Archiv der Kategorie: Allgemein

Suchhundestaffel zu Besuch

Die Klasse 2a hatte am Dienstag, den 6. Februar 2024 im Rahmen des Sachunterrichtsthemas „Hund“ Besuch der Suchhundestaffel Werra-Meißner.

Die Kinder konnten den Hundeführerinnen und -führern Fragen stellen. Anschließend wurden Kinder versteckt und von den Hunden gesucht. Die Arbeit der Hunde war sehr eindrucksvoll.

Ein herzliches Dankeschön an alle zwei- und vierbeinigen Mitglieder der Suchhundestaffel für den interessanten Einblick in Ihre Arbeit.

Aufführung der Theater-AG

Am 23. Januar 2024 führte die Theater-AG der Nachmittagsbetreuung ihr selbst entwickeltes und einstudiertes Stück „Die Schulschwänzer“ für interessierte Schülerinnen, Schüler, Eltern sowie Kinder und Betreuerinnen des Ganztags auf.

Publikum und Schauspielerinnen hatten viel Spaß dabei.

Unser Weihnachtskreis am 22.12.2023

Stimmungsvoll weihnachtlich beendeten wir das Jahr mit unserem traditionellen Weihnachtskreis aller Klassen in der Turnhalle und starteten fröhlich in die Weihnachtsferien.

Der Schulchor präsentierte Ausschnitte aus ihrem diesjährigen Weihnachtsrepertoire „Polarexpress“.

Einen Lichtertanz hatte die Klasse 1a vorbereitet.

Die Klasse 3b hatte ein Weihnachtsgedicht einstudiert.

Klasse 4b begeisterte mit dem HipHop-Tanz „Jingle Bells“.

Der „kleine Schulchor“ mit Kindern aus dem 2. Jahrgang trug ein Weihnachtslied vor.

Zum Abschluss bedankten sich Frau Weber und Frau Dießelberg vom Förderverein bei allen Beteiligten und verabschiedeten die Schulgemeinde in die freudig erwarteten Weihnachtsferien.

 

 

 

 

Adventsliederabend in der Stadtkirche

Unter dem Motto „Weihnachtszauber mit dem Polarexpress“ stimmten die Chöre der Hessisch Lichtenauer Liedertafel, Chorios und der gemeinsame Kinderchor mit der Grundschule, mit einem Adventsliederabend die Besucher in der proppenvollen Stadtkirche am Freitag vor dem 3. Advent auf Weihnachten ein. 

Unter der Leitung von Nadine Lieberum-Euler startete der Erwachsenenchor mit „Freude der Welt“ von Georg Friedrich Händel (1685-1759), bevor mit „Good News“, „From a Distance“ und „Where are you Christmas“ die moderne Weihnacht musikalisch eingeläutet wurde.

Eindrucksvoll zogen die etwa 60 Chor-Kinder mit ihrem beleuchteten Polarexpress in die gedimmte Kirche ein und präsentierten mit „Ich wünsch mir einen Stern“ ihren ersten Beitrag.

Mit Chorios zusammen sang der Nachwuchs „Winterwonderland“, bevor die Kinder „Schmückt das Fest mit grünen Zweigen“, „Santa Claus is coming to town“, „Hier kommt der Weihnachtsmann“ und „White Christmas“ zum Besten gaben. Gemeinsam gesungen, setzten die beiden Chöre mit „Happy X-Mas“ den Schlusspunkt.


Als Solisten beeindruckten Milena Klockmann, Isalie Hollstein, Nadja Szislowska, Paula Hohnholt, Lea Eckardt, Helen Hanari und Jana Hesse.

Quellenangabe: Text: Witzenhäuser Allgemeine vom 18.12.2023, Seite 4

Fotos: Sandra Kalthoff

Ho – ho – ho! Weihnachtsmarkt in der Grundschule …

Den Abschluss unserer Projektwoche bildete am 1. Dezember ein wunderschöner Weihnachtsmarkt auf dem Schulhof in winterlicher Atmosphäre.

Ein Lichtertanz mit allen Kindern eröffnete den Nachmittag.

Im Anschluss daran begrüßte die Schulleiterin Frau Baierl mit den Schulsprecher:innen Rafael und Nele die Besucher und Mitwirkenden des Weihnachtsmarktes.

 

Die Kinder waren hochmotiviert, ihre hergestellten Basteleien und Leckereien zu präsentieren und zu verkaufen.

Außerdem war der Weihnachtsmann zu Besuch und nahm Wunschzettel der Kinder entgegen. Zur Belohnung erhielten sie eine Weihnachtsmannmütze und einen Schokolutscher.

Auch Mitmachaktionen wie Kerzen marmorieren, Karten basteln, Weihnachtsgeschichten lauschen, Wunschzettel schreiben und malen wurden von den Kindern gut angenommen. Auch das „Rentiercafé“, in dem die Eltern verweilen durften, während deren Kinder allein einen „Kindermarkt“ besuchten, fand großen Anklang.

Für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein mit Würstchen und Getränken und verschiedene Klassen unter Elternbeteiligung mit Kuchen, Waffeln, Crêpes, gebrannten Mandeln, Popcorn und Apfelringen.

Bei allen Beteiligten bedanken wir uns sehr herzlich für das außerordentliche Engagement.

„Blitz for kids“

Am Dienstag, den 7.11.2023, konnten die Kinder der Klasse 4c der Polizei behilflich sein, um Autofahrer auf ihr Fahrverhalten an der Hopfelder Straße aufmerksam zu machen. Zur Sicherheit unserer Schulkinder gilt hier eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km/h. Die Schülerinnen und Schüler verteilten eifrig grüne Karten für korrekte Geschwindigkeiten. Leider mussten auch einige gelbe Karten an zu schnelle Verkehrsteilnehmer*innen verteilt und Bußgelder bezahlt werden.

Handballtag

Auch in diesem Jahr veranstaltete der örtliche Handballverein wieder einen Handballaktionstag für die Kinder der dritten Klassen. Jede Klasse bekam am 9.11.2023 für jeweils 2 Schulstunden die Möglichkeit, in diesen Sport hineinzuschnuppern und sich auszuprobieren.
Das besondere Highlight war der Besuch von einem echten Handballprofi. Finn Lemke von MT Melsungen trainierte mit den Kindern und gab anschließend auch Autogramme.

Wir danken allen Beteiligten für den tollen Handballtag!





Schulhofaktionstag

Voller Vorfreude erwarteten unsere Schülerinnen und Schüler die TÜV-Abnahme des neuen Klettergerüsts auf dem Schulhof. Dem großen Engagement unseres Fördervereins verdanken wir die Anschaffung des neuen Spielgeräts, das am Samstag, den 14.10.23 im Rahmen unseres Schulhofaktionstages feierlich eingeweiht wurde.

Mitglieder des Fördervereins von links: Frau Wilhelm, Herr Schusser, Frau Dießelberg, Frau Jankowski, Frau Weber

Gleichzeitig trafen sich an diesem Vormittag unsere neuen Erstklässler, deren Eltern und die Lehrerinnen der Schule, um unseren Schulhof winterfest zu machen. Mit großem Eifer wurden Büsche gepflanzt und geschnitten, ein neues Weidentipi abgesteckt, Laub gerecht, Unkraut gezupft und sogar Abwasserrohre vor den Eingängen gesäubert. Auch die langjährige Tradition der Schule, für jeden neuen Jahrgang einen Baum zu pflanzen, wurde fortgesetzt. Ihren Jahrgangsbaum können die neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler nun pflegen und mit ihm „um die Wette wachsen“.

Für das leibliche Wohl sorgten Eltern und die Mitglieder des Fördervereins. In angenehmer Atmosphäre hatten die Eltern auch die Möglichkeit, sich untereinander besser kennenzulernen und ungezwungen mit den Lehrerinnen ins Gespräch zu kommen.
Auch das Wetter zeigte sich von seiner schönen Seite und so konnten alle zufrieden nach einem angenehmen Arbeitseinsatz nach Hause gehen.

Weltkindertag

HNA-Artikel: Schulen feiern den Weltkindertag

Einrichtungen in Hessisch Lichtenau sprachen mit Schülern über ihre Rechte

Sie feierten gemeinsam mit den Kindern: Erster Stadtrat Carlo Bock (stehend von links), Schulleiter der Freiherr-vom-Stein-Schule Dr. Björn Faupel, von der Aktion Jugend Vorsitzende Melena Glockmann und Maximilian Pibiri und Lehrerin Anette Stieling sowie Jugendpfleger Kai Zerweck (vorn von links), Sozialarbeiterin Svenja Tettenborn, Archeleiterin Rafaela Pax sowie aus Fürstenhagen Schulleiterin Sonja Hildmann und Lehrerin Andrea Freiberg-Grühling. Foto: Evelyn Ludolph
 

Hessisch Lichtenau – Die Grundschule Hessisch Lichtenau, die Schule am Fischbach in Fürstenhagen und die Freiherr-vom-Stein-Schule feiern gemeinsam den Weltkindertag in Hessisch Lichtenau.

Organisiert wurde das Fest von den beteiligten Schulen, dem Familienzentrum Arche, der Jugendförderung und der Aktion Jugend. „Für die Kinder ist das immer ein Highlight“, weiß Anette Stieling, Lehrerin an der Grundschule Hessisch Lichtenau, aus Erfahrung. Der Unterricht wird am Donnerstag auf ein Minimum begrenzt oder fällt ganz aus zugunsten des Festes. Gemeinsam spielen die knapp 500 Kinder am Vormittag: Es gibt verschiedene Bastelangebote für sie, Bewegungsspiele, sie können XXL-Seifenblasen machen, auf der Hüpfburg springen oder ein Glitzer-Tattoo bekommen.

In Vorbereitung auf den Tag wurde in den Klassen über Kinderrechte gesprochen und gemeinsam Laken gestaltet, auf denen die Rechte zu lesen sind. So prangt „Recht auf Spiel und Freizeit“ am Schultor und „Recht auf Elterliche Fürsorge“ hängt riesengroß am Klettergerüst. „Nur ein Viertel der Kinder und Erwachsenen in Hessen kennen die Kinderrechte“, berichtet Jugendpfleger Kai Zerweck. Es sei wichtig, die Kinder an das Thema heranzuführen, denn die Zahlen belegten, dass die Situation in vielen Familien für Kinder nicht optimal sei.

„Es ist aufgefallen, dass die Kinder sich wirklich Gedanken gemacht haben, was ist für mich wichtig“, berichtet auch Stieling. So hätten sie beispielsweise mit Kindern aus dem Integrationskurs ein Plakat zum „Recht auf Schutz auf der Flucht“ gestaltet. „Kinder haben oft ein Gefühl, dass etwas nicht in Ordnung ist. Dass ihre Rechte aber wirklich Gesetz sind, ist für viele eine neue Erkenntnis“, sagt Zerweck. Mit diesem Wissen könne man die Kinder stärken. „Es ist eng mit dem Thema Selbstbewusstsein verknüpft“, ergänzt Rafaela Pax, Leiterin des Familienzentrums Arche.

Quellenangabe: Witzenhäuser Allgemeine vom 21.09.2023, Seite 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dav