Sportliche Aktivitäten

Crosslauf der Grundschulen am 26. September 2018

Am 26. September wurde der Crosslauf der Grundschulen in Abterode am Rehberg ausgetragen.

Frau Mädler fuhr für die Grundschule Hessisch Lichtenau mit einer Mädchen- und einer Jungenmannschaft nach Abterode am Hohen Meißner. Bei herrlichem Herbstwetter sollten sich dort verschiedene Schulmannschaften aus dem Werra-Meißner-Kreis auf einer sehr anspruchsvollen und selektiven Strecke quer durch Wald und Wiese über 1200 m messen. 

Die Beteiligung der Schulen war dieses Mal mittelmäßig, insgesamt waren zehn Mannschaften aus neun Schulen am Start. 

Mit dabei waren die Schulen aus Walburg, Fürstenhagen, Waldkappel, Bad Sooden-Allendorf, Wanfried, Abterode, Röhrda und  Reichensachsen. Insgesamt waren pro Lauf jeweils 60 Mädchen und 60 Jungen unterwegs. 

Zuerst starteten die Jungen auf die anspruchsvolle Strecke. Nach dem Zieleinlauf der Jungen begaben sich die Mädchen auf die Runde.

Die besten vier Ergebnisse einer Mannschaft wurden addiert und ergaben eine Punktzahl. Somit hatte die Mannschaft mit der geringsten Punktzahl gewonnen.

Die Lichtenauer Mädchenmannschaft steigerte sich im Vergleich zum Vorjahr um eine Platzierung und belegte einen hervorragenden 2. Platz hinter den Mädchen aus BSA und vor der Mädchenmannschaft aus Reichensachsen.

Die Jungen, im letzten  Jahr noch auf Platz 3 zu finden, beherrschten die Konkurrenz sicher und siegten deutlich vor den Mannschaften aus Abterode und BSA.

 

Die Grundschule Hessisch Lichtenau wurde vertreten durch  folgende Läuferinnen und Läufer (in Klammern die Einzelplatzierungen beim Zieleinlauf):

Mädchen:

Lucy Füllgraf (1), Natalia Chronowski (11), Julia Kozlowska (16), Emily Wunderlich (17), Laura Kalisch (19), Katja Kraus (23)

Jungen:

Idris Alam (3), Finn Gippert (4), Moritz Klockmann (8), Immanuel Schwalm (25), John Kleitz (28), Yannik Löber (44)

Besonders erfreulich war, dass die Grundschule Heli mit Lucy Füllgraf das streckenschnellste Mädchen in ihren Reihen hatte.

Schnellste Jungen waren Idris Alam und Finn Gippert auf Platz 3 und 4 sowie Moritz Klockmann auf Platz 8. Eine tolle Mannschaftsleistung!

Während man auf die Siegerehrung wartete, konnten sich die Kinder auf dem Waldspielplatz vergnügen, entspannen und sich mit Bratwürstchen stärken, die von dem Hausmeister der „Frau Holle-Schule Abterode“ gegrillt wurden. 

Zur Belohnung gab es dann später eine Urkunde und einen Wanderpokal für die Siegermannschaft, der im nächsten Jahr wieder verteidigt werden muss. 

Trotz der Anstrengung hatten alle Kinder viel Spaß!

 

 

 

Schulmannschaft der Grundschule Hessisch Lichtenau 

beim Hallensportfest in Bad Sooden-Allendorf

Am 28. Februar 2018 nahm eine Mannschaft der Grundschule Hessisch Lichtenau mit fünf Mädchen und fünf Jungen an dem Grundschulwettbewerb „Hallensportfest“ in BSA teil. Weitere teilnehmende Mannschaften kamen von den Schulen aus Waldkappel, Abterode, Wanfried und Bad Sooden-Allendorf. 

Im Bereich Turnen schlug sich unsere Mannschaft recht beachtlich. Es waren verschiedene Übungen am Boden (Rollen, Handstand und Rad) sowie an den Geräten Stufenbarren, Barren, Schwebebalken, großer Kasten und Bock zu turnen. Man musste die Übungen sicher beherrschen, und es kam auf eine gute Körperhaltung an.
Das viele Üben in diesem Bereich hat sich gelohnt, denn hier erreichten wir das höchste Niveau, nämlich GOLD.

Im zweiten Teil des Sportfestes ging es darum, die koordinativen Fähigkeiten, Ballsicherheit und Geschicklichkeit und das Konzentrieren auf eine Sache unter Zeitdruck zu demonstrieren. Auch hier waren wir gut vorbereitet und erreichten in der Dribbel-Wurf-Staffel – der „Angstdisziplin“ aller Mädchen –  sogar das beste Ergebnis.
In der Gesamtwertung bedeutete das am Ende Platz 2, knapp hinter der Frau Holle-Schule aus Abterode, die im Turnen wenige Punkte mehr als wir erreicht hatte. Platz 3 belegte die Schulmannschaft aus Bad Sooden-Allendorf.


Außerhalb der Wertung fand zum Abschluss noch ein Völkerballturnier statt. Wir spielten gegen drei andere Schulmannschaften und gingen einmal als Sieger und zweimal als Verlierer vom Platz.
Das Sportfest war gut organisiert, und alle Kinder hatten viel Spaß an den verschiedenen Wettbewerben.

Mit dabei waren:
Mädchen:
Madara Lemmerca, Nelly Karon, Aileen Judt, Lilu Zienteck, Neele Brodmann

Jungen:
Jonas Kanngießer, Jonas Frühwirth, Marlon Herden, Roman Heibrock, Jannik Vaupel

Sabine Mädler
(Schulsportleiterin)