Alle Beiträge von Sandra Kalthoff

Wandertag am 17. September 2020

Bei strahlendem Sonnenschein waren die Kinder unterwegs zu den unterschiedlichsten Ziele.

Interessante Entdeckungen machte die Klasse 1a.

Die Vorklasse wanderte nach Fürstenhagen.

Zur Burgruine Reichenbach wanderte die Klasse 3c.

Mit dem Fahrrad nach Quentel ging es für die Klasse 4a. Der zu Schuljahresanfang erworbene Fahrradführerschein gab den Kindern genügend Sicherheit dafür.

Klasse 4b erkundete ihren Heimatort Hessisch Lichtenau.

Corona-Pandemie: Umgang mit Infektionsfällen


Die Eindämmung der COVID-19-Pandemie erfordert oftmals eine sehr schnelle Reaktion und eine enge Zusammenarbeit der verschiedenen Institutionen. Allerdings kommt es in der derzeitigen Situation häufig zu Fragen bezüglich von COVID-19-Infektionen bzw. zum Umgang damit und zu erforderlichen Quarantänemaßnahmen, in denen auch Besorgnis deutlich wird.

Das Gesundheitsamt ist die zentrale Fachbehörde, welche für die Nachverfolgung von Infektionsfällen und auch die Einsetzung von Quarantänemaßnahmen zuständig ist. An dieser Stelle besteht ein enger Kontakt zwischen dem Gesundheitsamt und der Schule. Sobald es erforderlich ist und ein Risiko für Mitglieder der Schulgemeinde besteht, erhalten die betroffenen Personen eine unmittelbare Rückmeldung.

Corona-Pandemie

Spende der Firma WIGO

Pünktlich zum Schulstart am 18.05.20 wurden die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen im Rahmen der Corona-Schutzmaßnahmen mit einem Gesichtsschutz versorgt. 

Die in Heli ansässige Firma WIGO (Fertigung von Campingzelten, etc. …) hat aufgrund der Corona-Situation mit der Herstellung von Mund-, Nasen- Schutz, Gesichtsmasken und Corona- Schutzbarrieren begonnen. Die gesponserten Baseballkappen mit Gesichtsvisier stellen eine gute Ergänzung zum Mund-, Nasenschutz in vielfältigen Unterrichtssituationen dar.

Ebenso wurden 3 Klassen mit Trennschutzsystemen ( Schutzbarrieren) ausgestattet – sogenannten durchsichtigen Klassenzimmern. Hier können Lehrer*innen ihren Schüler*innen durch eine Trennwand geschützt Hilfestellungen geben und Arbeitsergebnisse besprechen. Schutzvisiere sind auch im Sekretariat bei Schuleingangstests etc. im Einsatz, um allen Beteiligten größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

Die Grundschule Hessisch Lichtenau bedankt sich sehr herzlich bei der Firma WIGO für diese großzügige Spende.

Nächster Öffnungsschritt für Grundschulen am 22.06.2020

Schulöffnung ab 22. Juni 2020

Sehr geehrte Eltern,

das aktuelle Infektionsgeschehen sowie die mittlerweile gesammelten Erkenntnisse der Forschung zur Übertragung des Virus Covid-19 machen es möglich, dass die Beschulung der Kinder in den hessischen Grundschulen weiter geöffnet wird.

Wir freuen uns, dass noch vor den Sommerferien, nämlich ab dem 22.06.2020, alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 und der Vorklassen wieder täglich die Schule besuchen können. Damit auch hierbei die geltenden Hygienebestimmungen eingehalten werden, gibt es einige Vorgaben zu beachten.

Der Unterrichtsumfang orientiert sich an der festgelegten verlässlichen Schulzeit Ihres Kindes. Die Jahrgänge 1 und 2 verbringen täglich in der Regel vier Unterrichtsstunden, die Jahrgänge 3 und 4 in der Regel täglich fünf Unterrichtsstunden in der Schule. Der inhaltliche Schwerpunkt des Unterrichts liegt weiterhin auf den Fächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht.

Dieser weitere Öffnungsschritt kann vollzogen werden, weil aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass eine fest zusammengesetzte Klasse bzw. Gruppe für die weitere Entwicklung des Infektionsgeschehens entscheidender ist als die individuelle Gruppengröße. Aufgrund dieser Erkenntnisse werden die Jahrgänge im festen Klassenverband unterrichtet. Zudem hat jede Klasse einen festgelegten Raum sowie einen festen Stamm an unterrichtenden Lehrkräften. Die Lehrkräfte sind dabei nur in einer Klasse eingesetzt.

Diese Maßnahmen machen es möglich, dass innerhalb der Klasse der Mindestabstand nicht zwingend eingehalten werden muss, was viele Vorteile für die Ausgestaltung des Unterrichts mit sich bringt. An Stellen, an denen die konstante Gruppenbildung nicht eingehalten werden kann, gilt die Abstandsregelung weiterhin.

Die Notfallbetreuung wird ab dem 22.06.2020 nicht mehr angeboten. Eine Betreuung über den Unterricht hinaus ist möglich, wenn Ihr Kind im Pakt für den Nachmittag angemeldet ist. Dort gilt die Abstandsregel, da es hier zu Kontakten außerhalb der Klasse kommt und eine feste Gruppenbildung wie am Unterrichtsvormittag organisatorisch nicht umsetzbar ist.

Für die Umsetzung der geplanten Phase der weiteren Öffnung sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen: Bitte achten Sie auch zukünftig darauf, dass Sie Ihr Kind nicht mit Krankheitssymptomen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) zur Schule schicken. Bei Anzeichen einer Erkrankung muss das Kind dem Unterricht fernbleiben. Treten im Verlauf des Schultages Symptome auf, kann Ihr Kind nicht mehr im Klassenverband verbleiben und muss umgehend abgeholt werden.

Durch die getroffene Entscheidung, die Grundschulen weiter zu öffnen, wird ein wichtiger Schritt in Richtung des regulären Schulbetriebs gegangen. Die Öffnung der Schule und die Beschulung im Klassenverband ruft bei Ihnen aber möglicherweise auch Bedenken hervor, die nachvollziehbar sind. Wie auch in den vergangenen Wochen wird die Schule alle Maßnahmen treffen, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Ungeachtet dessen kann die Unterrichtsteilnahmepflicht (nicht die Schulpflicht) für eine Schülerin oder einen Schüler modifiziert werden, wenn Sie als Eltern der Schulleitung in schriftlicher Form erklären, dass eine Teilnahme am Unterricht in der Schule nicht erfolgen soll. Die betreffenden Kinder erhalten dann durch ihre Lehrkraft Arbeitsmaterial für unterrichtsersetzende Lernsituationen zu Hause.

Wir freuen uns auf die Kinder, bedanken uns für die bisherige gute Zusammenarbeit und für das uns entgegengebrachte Vertrauen. Sofern Sie noch Fragen haben, stehen wir dafür gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

S. Baierl

(Schulleitung)

Grünes Klassenzimmer

Dank des außerordentlichen Engagements unseres Elternbeirats, des Fördervereins und Eltern unserer Schule konnte ein „grünes Klassenzimmer“ eingerichtet werden. Begeistert freuten sich alle Kinder über die neue Errungenschaft auf unserem Schulhof und waren sich einig: „Hier macht Lernen noch viel mehr Spaß!“  Das grüne Klassenzimmer ergänzt hervorragend den naturnah angelegten Schulhof und lädt auch in den Pausen zum Verweilen ein.

Ein dickes Dankeschön für den gespendeten Baum und die kreative Gestaltung an Familie Obst und Vaupel, Mike Ackermann und Stephan Glier.

Schulhofaktionstag der ersten Klassen am 18.10.2019

Auch in diesem Jahr pflanzten die Erstklässler gemeinsam mit ihren Eltern, Lehrerinnen und Mitgliedern des Fördervereins ihren Jahrgangsbaum auf dem Schulhof, den sie nun 4 Jahre pflegen und beim Wachsen beobachten dürfen.

Außerdem wurde das Spielehäuschen wieder aufgeräumt und um einige neue Spielsachen ergänzt.

Unter dem Baumstamm-Mikado wurden neue Hackschnitzel verteilt und einige Blumenzwiebeln und Büsche neu gesetzt. Auch dem Unkraut wurde wieder erfolgreich zu Leibe gerückt.

Vielen Dank allen fleißigen Helferinnen und Helfern!

Einschulung 2019

Am 13. August 2019 haben wir die neuen Kinder der ersten Klassen und der Vorklasse in unserer Schule begrüßt. In der geschmückten Turnhalle erwartete die neuen ABC-Schützen ein buntes Programm.

Danach ging es zur ersten Unterrichtstunde im Klassenraum, während die Eltern vom Förderverein mit Kuchen und Brötchen versorgt wurden. Allen fleißigen Kuchenbäckern und Brötchenspendern ein herzliches „Dankeschön“!

Den Abschluss bildete ein Gottesdienst in der Stadtkirche.

Hurra, der Zirkus ist da


Am Sonntag, den 5. Mai 2019 stellte das Team vom Circus Phantasia mit tatkräftiger Hilfe von Eltern, Lehrern und Kindern das beeindruckende
Zirkuszelt auf unseren Schulhof.

Eine spannende Woche konnte beginnen!

Alle Kinder trainierten mit Begeisterung für ihre Darbietungen und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen!

Manege auf!

Schulhof-Aktionstag der ersten Klassen am 5. April 2019

Der Jahrgangsbaum wird gepflanzt.


Das Weidentippi wird erweitert.
Die neuen Bambuspflanzen werden zur Pflanzstelle getragen.
Die Bambuspflanzen werden gesetzt.
Die Hütte mit den Pausenspielzeugen wird aufgeräumt und die Bälle werden aufgepumpt.
Auch für das leibliche Wohl haben die Eltern und der Förderverein gesorgt.

Ein herzliches Dankeschön an alle Kinder, Eltern und Lehrer der ersten Klassen, an den Förderverein für die Pflanzen und Getränke sowie an Frau Wetzel von der Garten-AG für die tatkräftige Unterstützung.